Besondere Probleme brauchen besondere Lösungen

Nicht alle Hörschäden lassen sich mit herkömmlichen Hörsystemen ausgleichen. So kann Kindern mit Goldenhar-Syndrom, Franceschetti-Syndrom oder Mittelohrschwerhörigkeit nur mit speziellen Knochenleitungshörsystemen geholfen werden.

Sonderversorgung

Während herkömmliche Lösungen sehr klobig wirken, ist das „Haarreif“-System fast schon elegant. Dazu verzieren wir Knochenhörer und Hörsystem- Module frei nach Wunsch. Das hilft den Kindern, ihre Hörhilfe zu akzeptieren und sich auch in der Gruppe nicht als Außenseiter zu fühlen.

Hörbügel und Hörgeräte werden individuell in unserem Hause gefertigt. So ist eine individuelle, hochwertige Anpassung gewährleistet. Dabei sind auch zusätzliche Erleichterungen integrierbar, z. B. ein Anschluss für eine FM-Anlage oder Halterungen für Brillenbügel.

Der Schall geht durch die Knochen

Beim gesunden Ohr wie auch bei herkömmlichen Hörsystemen wird der Schall über die Luft im Gehörgang an das Mittelohr und von dort an das Innenohr geleitet. Ist dieser Weg gestört, kann der Schall über den Knochen zum Innenohr geleitet werden. Dabei werden die Schallwellen mit einem Wandler auf den so genannten Mastoidknochen hinter dem Ohr übertragen. Der Schall setzt sich durch den Knochen fort bis zum Innenohr und versetzt dieses in Schwingungen, die wie bei der Schallübertragung über die Luft als Hörimpulse verarbeitet werden können.

Der Wandler (1) setzt die vom Hörgerät gesendeten Signale in Schallwellen um, die sich durch den Knochen bis zum Innenohr (2) fortsetzen

Knochenleitungshörsysteme – Eigenschaften auf einen Blick:

  • flexible digitale Technik
  • klare, saubere Sprachübertragung
  • gute, individuelle Passform des Bügelsystems
  • für unterschiedliche Situationen programmierbar
  • FM-Anlagen-tauglich
  • kindgerecht
  • hohe Akzeptanz durch kinderfreundliches Design
  • direkter, kostenloser Leihgeräteservice